Dienstag, 28. Juli 2009

Zwischenergebnisse auf dem Weg zum erwachsenen Individuum: Tag 1.

Kathleen hat mich gestern mit Abendbrot versorgt, was als Einsparung angesehen werden kann, jedoch gegen das Selbstversorgerprinzip geht, also 0 Punkte. Alkohol habe ich trotz kurzer mentaler Schwäche nicht getrunken, 1 Punkt. Ich arbeite weiter mangelhaft, erwecke aber immerhin den Anschein geschäftiger Aufmerksamkeit, 0 Punkte. "Alle Anderen" im Kino angeschaut und für realistischer als "Tatsächlich Liebe" befunden, 7 Punkte. Dem Plüschhasen Gute Nacht gewünscht, -5 Punkte. Ich würde sagen, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, aber wir sind definitiv auf dem richtigen Weg!

Kommentare:

Polly Pocket hat gesagt…

wer ist wir?!
du und dein plüschhase?
muss der jetzt etwa auch erwachsen werden?!

Sally Cinnamon hat gesagt…

Ich spreche von mir selbst gern in der Mehrzahl. IQ für 2, gutes Aussehen für 3, Wahnsinn für ein 5 a side, ich denke, das ist nur konsequent.

frau stoeckel hat gesagt…

Irgendwie fehlt mir in dieser ganzen Debatte die Vor-/Nachteilbetrachtung des beschleunigten Erwachsenwerdens, wie es gerade forciert wird. Was habe ich denn davon, wenn ich mich jetzt auch einem Erwachsenwerdenplan unterordnen würde? Ein ausgeglichenes Konto? Eine solide Wohnung? Weniger Dramaattacken?

Sally Cinnamon hat gesagt…

Hört sich doch alles prima an! Das werde ich mir vor Augen führen, wenn der Plan ins Wanken gerät: ausgeglichenes Konto und kein Drama mehr (meine Wohnung hingegen ist bereits perfekt, abgesehen vom Messie-Syndrom, aber da kann ja die Wohnung als solche nichts für), toll!

Polly Pocket hat gesagt…

Entweder man lebt, oder man ist konsequent.

Erich Kästner